Weg für ambulante Palliativ-Versorgung ebnen

Spezialisierte Ambulanten Palliativ-Versorgung (SAPV)

26. Mai 2015 | Gesundheitspolitik

Weg für Aufbau einer Spezialisierten Ambulanten Palliativ-Versorgung (SAPV) an Kreisklinik ebnen.

Im Rahmen ihrer Gesprächsreihe rund um Gesundheit, Gesundheitsvorsorge sowie um zukünftige Aufgaben der Kreisklinik und die ärztliche Betreuung im Landkreis Roth setzte sich die Kreistagsfraktion der SPD in ihrem jüngsten Treffen mit der sogenannten „Spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV)“ und den notwendigen Voraussetzungen für eine solche Einrichtung im Landkreis auseinander.

An dem Gespräch nahmen Verantwortliche des Hospizvereins Roth-Hilpoltstein und der Leitende Arzt der Palliativstation in der Kreisklinik, Herr Dr. Stephan Barthel, teil. Als Fachleute mit Erfahrung waren die beiden Verantwortlichen des Klinikums Ansbach, Herr Dr. Harald Scheiber und der Koordinator Markus Fabi, zu Gast. Sie hatten bereits vor Jahren mit dem Aufbau der SAPV begonnen und konnten über erste Erfahrungen im laufenden Betrieb informieren.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie auf der Seite der KT-Fraktion

  • 29.05.2016, 10:00 Uhr
    Frühschoppen mit Ewald Schurer | mehr…
  • 30.05.2016, 19:00 Uhr
    Sitzung der SPD-Kreistagsfraktion | mehr…
  • 03.06.2016, 19:00 Uhr
    München braucht mehr Mieterschutz | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto