SPD im Gespräch mit dem Bund Naturschutz

11. Februar 2007 | Umweltpolitik

... mit dem Bund Naturschutz

Eine Gesprächsreihe, die sich etabliert hat. Einmal im Jahr treffen sich die Kreisverbände des BN und der SPD zu ihrer Dialogreihe. Auf der Tagesordnung steht am kommenden Montag die Diskussion um gentechnisch behandelte Futtermittel, die Arbeit der Fränkischen Landschau und verschiedene Projekte im Landkreis Roth.

Von der Futterpflanze zum Lebensmittel - Lebensmittel wie Eier, Milch und Wurst benötigen bis jetzt keine Kennzeichnung, wenn die Tiere, von denen sie stammen, mit Gen-Futter ernährt wurden! Eine absurde Gesetzeslücke, die vernünftig nicht zu erklären ist: Lebensmittel wie Speiseöl. Ketchup oder Mehl müssen in der EU gekennzeichnet sein,wenn sie aus Gen-Pflanzen produziert wurden. Sogar Tierfutter muss entsprechend augewiesen werden. Fleisch, Milch und Eier werden den Verbrauchern ohne Hinweis untergejubelt, auch wenn die Tiere Gen-Futter zu fressen bekamen. Was ist zu tun? Diese Diskussion wird breiten Raum einnehmen. Außerdem wollen die Teilnehmer der Gesprächsrunde über die weitere Nutzung renegerativer Energiequellen und den Sachstand der Fränkischen Landschau diskutieren und sich über die geplanten Sandabbaugebiete im Landkreis informieren. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu dieser Gesprächsrunde eingeladen!

  • 26.09.2016, 19:00 Uhr
    Sitzung der SPD-Kreistagsfraktion | mehr…
  • 28.09.2016, 20:15 Uhr
    TV-TIpp: Jetzt red I mit Natascha Kohnen | mehr…
  • 01.10.2016 – 03.10.2016
    SPD Ortsvereinsausflug | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto