Sommerfest der Rother SPD gut besucht- Musicaholics und Feuerartisten heizten Rother Sozialdemokraten ein

06. Juni 2010

Roth - Auch wenn das Wetter wenig Anlass für ein Fest bot, tat dies der Feuerlaune der Rother Sozialdemokraten auf ihrem Sommerfest doch wenig Abbruch. Im Gegenteil, mit einer fetzigen Feuerschau und dem Stückrepertoire der Musicaholics kamen Parteifreunde und deren Gäste im Hof der Rother SPD- Regionalgeschäftsstelle doch ganz schön ins Schwitzen. In einer Interviewrunde mit den Ehrengästen gelang es, den Kommunalpolitikern doch manch intimes Detail zu entlocken.

Musicaholics und Feuerartisten heizten Rother Sozialdemokraten ein „spielerisch“ gute Laune verbreitet „Sich in entspannter Atmosphäre über Themen auch fern der Politik austauschen“, so skizzierte der stellvertretende Ortsvorsitzende Hans Raithel in seiner Begrüßung den Anspruch an das Sommerfest, den er und sein Organisationsteam gemeinsam stellten. Für die musikalische Untermalung gelang es, die Musicaholics der Stadtjugendkappelle zu gewinnen. Ein voller Erfolg, gelang es den zwölf Jugendlichen doch „spielerisch“ im Kontrast zu den Wetterkapriolen beste Laune zu verbreiten. In einer Fragerunde an die politischen Ehrengäste wurde das „unpolitische“ Sommerfest für einen Moment dann doch etwas politisch. „Sympathischer Kerl, mit dem jeder kann“ Als „Mädchen für alles“ beschrieben der Rother Bürgermeister Richard Erdmann und das Schwanstettener Stadtoberhaupt Robert Pfann ihr Aufgaben scherzhaft. Hans Raithel hingegen, der sich in der anstehenden Wahl um das höchste Rother Amt bewirbt, ging da noch weit euphorischer an das angestrebte Ziel: „Der Bürgermeister als erster Bürger und somit Vermittler zur Bevölkerung“, so sein Amtsverständnis. Das politische Nachwuchsgewächs der Rother Sozialdemokraten Sven Ehrhardt verstand es, den Ehrengästen auch manch brisantes Detail zu entlocken. „Der Hans kann oftmals nicht früh genug nein sagen“, kritisierte die Kreisvorsitzende Christine Rodarius ihren Vertrauten. „Ein sympathischer Kerl, mit dem wirklich jeder kann“, hob im Gegensatz dazu Erdmann die Stärken Raithels hervor. Brennendes Element zog in seinen Bann Richtig eingeheizt wurde Gästen und Parteimitgliedern in einer abschließenden Feuershow. Bei der waghalsigen Performance mit brennenden Diabolos, jonglierenden Fackeln, Feuerspucken und sonstigen Tricks rund um das brennende Element wurde wirklich auch der letzte Gast in den Bann der hitzigen Performance gezogen. „Ein voller Erfolg“, resümierten Organisatoren um Hans Raithel ihr gelungenes Sommerfest. Trotz des gar nicht sommerlich anmutenden Wetters konnten Gäste aus dem gesamten Landkreis und auch vielen nahe stehenden Institutionen begrüßt werden.

  • 03.07.2016, 11:00 – 15:00 Uhr
    Bergauf-Tour mit Thorsten Schäfer-Gümbel | mehr…
  • 05.07.2016, 19:00 Uhr
    Mitgliederversammlung SPD Schwaig | mehr…
  • 05.07.2016, 19:30 Uhr
    Info-Veranstaltung Schwaiger Nordschul-Areal | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto